Die passende Outdoorbekleidung für eine Wandertour

Wandern bringt viele Vorteile für Körper und Geist mit sich. Nach einer ausgiebigen Wandertour in der Natur fühlen sich die meisten Menschen oft wie komplett neugeboren. Einige halten Wandern sogar für die beste Medizin überhaupt. Fakt ist, dass sich Wandern unglaublich positiv auf unser Herz-Kreislauf-System auswirkt und stressmindernd wirkt. Diese Effekte können bereits mit kurzen Strecken zweimal wöchentlich erzielt werden. Bevor man aufbricht, sollte man sich jedoch ausreichend vorbereiten, dazu gehört zum Beispiel die Planung der Route. Im folgenden Artikel wird vor allem dargelegt, welche Kleidung und Ausrüstung man benötigt.

Welche Bekleidung ist geeignet?

Outdoorbekleidung sollte strapazierfähig, wasserabweisend, bequem, atmungsaktiv und hochwertig sein. Wenn man sich für kürzere Routen entscheidend, muss man nicht unbedingt viel Geld in Kleidung investieren. In diesem Fall reicht ein bequemes T-Shirt, eine Sporthose und, je nach Wetterbedingungen, eine Jacke. Worauf man aber immer unbedingt achten sollte, ist bequemes Schuhwerk. Ansonsten kann es nämlich zu Blasen, Wunden und im Extremfall sogar zu Fehlstellungen des Fußes führen. Robuste Wanderschuhe bieten einen mittelfesten Sohlenaufbau und wurden aus wetterfesten Materialien hergestellt. Wenn man regelmäßig längere Strecken wandert, sollte man sich auch hochwertige Funktionsunterwäsche, Socken, Wanderhemden und -hosen kaufen. Revolutionrace.de bietet eine große Auswahl an Outdoorkleidern, die sich perfekt für eine ausgiebige Wandertour eignen. Der Versand ist hier übrigens kostenfrei.

Was man sonst noch benötigt

Neben der richtigen Kleidung, ist es auch wichtig, sich um die restliche Ausrüstung zu kümmern. Dazu gehören in erster Linie ein Mobiltelefon, ausreichend Wasser und eine Karte. Hilfreich können auch ein Insektenschutzspray, eine Taschenlampe und ein Kompass sein. Eine Erste-Hilfe-Tasche kann im Ernstfall sogar Leben retten. Auch ein bequemer Trekkingrucksack, der genau auf Ihre Körpergröße eingestellt ist, ist meist unabdingbar. Für mehrtägige Touren braucht man zudem eine Isomatte, einen Schlafsack und ein Zelt, die auf die jeweilige Jahreszeit abgestimmt sind. Für Menschen mit Knieproblemen bieten sich zudem Wanderstöcke an, da sie sofort Erleichterung verschaffen. An heißen Tagen sollte man unbedingt Sonnencreme, eine Kopfbedeckung und eine Sonnenbrille mitnehmen. Nicht zu vergessen ist natürlich auch die richtige Verpflegung, vor allem bei wandern mit Jugendlichen . Hier bieten sich zum Beispiel Fruchtsäfte, Obst und Brote an.