Die schönsten Städte im Ost-Erzgebirge

Die schönsten Städte im Ost-ErzgebirgeAltenberg

Wie auch das gesamte restliche Erzgebirge ist das Ost-Erzgebirge eher dünn besiedelt und setzt bewusst auf seinen ländlichen Ruf. Das hat für Naturliebhaber den Vorteil, dass sie sich ganz auf einen Urlaub im Grünen, auf den Skihängen, in kleinen Dörfern sowie auf den Besuch der vielen stillgelegten Zinn- oder Erzschächte freuen können.

Der ländliche Charakter der Region spiegelt sich auch in den Einwohnerzahlen wieder. So hat Altenberg als wohl bekanntester Ort im Ost-Erzgebirge nur etwa 8.000 Einwohner.

 

 

Altenberg

Altenberg ist ein Mekka der Rodel- und Bobfans. Mit seiner Bob- und Rodelbahn hat der kleine Ort eine der bekanntesten Abfahrten in den beiden Wintersportarten, deren berühmtesten deutschen Vertreter wohl André Lange (Bob) und Georg Hackl (Rodeln) sind.

Doch auch abseits der Loipe hat Altenberg eine Menge zu bieten. So trägt der Ort beispielsweise auch den Titel Kur- und Sportstadt und ist für ihre Thermalbäder bekannt.

Wer statt Ski- lieber Natururlaub machen möchte, kann auf ausgedehnte Wandertouren gehen und den Kahleberg, den höchsten Gipfel des Ost-Erzgebirges (905 m ü. NN) besteigen.

Auch die Bergbautradition kommt wie im restlichen Ost-Erzgebirge nicht zu kurz, zum Beispiel im Bergbaumuseum / Zinnwäsche Altenberg oder im Neubeschert-Glück-Stollen.

Frauenstein liegt etwa 20km südöstlich von Freiberg, der mit über 40.000 Einwohnern größten Stadt des Ost-Erzgebirges und somit dicht an der tschechischen Grenze.

Doch nicht nur ihre Nähe zu den Städten Dresden (30 km südwestlich) und Freiberg macht die Stadt interessant.

Frauenstein

Frauenstein ist umgeben von wunderschöner Natur und liegt mitten im Naturpark Erzgebirge Vogtland.

Frauenstein trägt, benannt nach ihrem berühmtesten Sohn, Gottfried Silbermann, auch den Namen Silbermannstadt sowie Bergstadt.

Ein Highlight ist auch die Ruine der um 1200 n. Chr. erbauten Burg Frauenstein, die eine der ältesten Burgen in Deutschlands ist.

Frauenstein verfügt über einen mittelalterlich geprägten Stadtkern, in dem sich enge Gassen, kleine Cafés und ein großer Marktplatz für eine historische Atmosphäre sorgen.

Neben der bereits genannten Möglichkeit, Tagesausflüge nach Freiberg und Dresden zu machen, können auch ausgedehnte Wandertouren – zum Beispiel auf den Kahleberg – oder Naturausflüge in den kilometerlangen Loipen unternommen werden.

Freiberg

Freiberg bildet als größte Stadt des Ost-Erzgebirges auch dessen kulturelles Zentrum und war über acht Jahrhunderte vor allem das Zentrum des Bergbaus im Ost-Erzgebirge.

Heute wird Freiberg vor allem wegen seines historischen Stadtkerns geschätzt, der in großen Teilen unter Denkmalschutz steht und Kandidat für den Titel des UNESCO-Weltkulturerbes ist.

In jüngster Zeit hat sich Freiberg zum Hochtechnologiestandort gewandelt, in dem vor allem der Einsatz von Solartechnik erprobt wird. Daher ist Freiberg Teil des sogenannten Silicon Saxony.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *